Aktuelles

Aktuelles.jpg

Krankmeldungen

Die Möglichkeit der telefonischen Krankmeldung wurde von den Krankenkassen bis Ende April 2022 verlängert. Ob eine Krankmeldung telefonisch erfolgen kann ist eine medizinische Entscheidung, daher kann es auch sein, dass sie zur Abklärung der Beschwerden noch am selben Tag in der Ordination einen Termin erhalten. Eine Kontrolle vor Ort ist aber immer spätestens nach 2 Tagen notwendig.

Bitte beachten Sie, dass eine Krankmeldung per E-mail NICHT möglich ist, sie müssen uns während der Ordinationszeiten telefonisch kontaktieren.

Das Versenden von Krankmeldungen per Mail oder Fax ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich.

Covid 19 Impfungen

In der Ordination sind ab sofort Impfungen gegen COVID 19 sowohl für Grundimmunisierungen als auch für Auffrischungen (3. Stich) bei Stammpatienten möglich. Es wird ausschließlich der Impfstoff von Biontech Pfizer verwendet.

Eine telefonische Terminvereinbarung unter 01 2802934 ist unbedingt erforderlich, eine Anmeldung per email ist nicht möglich! Impfstoffe werden nur nach vorheriger Anmeldung bestellt.

Für Auffrischungen bei Patienten ab 18 Jahren gilt laut nationalem Impfgremium folgende Empfehlung:

  • Personen, die mit Janssen (= Johnson&Johnson) einmalig geimpft wurden, sollen eine weitere Dosis im Mindestabstand von 28 Tagen erhalten.

  • Nach 2 Impfungen mit Vektorimpfstoffen (Astra Zeneca oder Janssen) oder mRNA Impfstoffen (Biontech Pfizer oder Moderna) soll die 3. Impfung 4 Monate nach der 2. Impfung erfolgen. 

  • Bei mRNA Imfpstoffen soll für Personen älter als 30 Jahre, die 3te Impfung nach Möglichkeit mit demselben Impfstoff wie die ersten beiden Impfungen erfolgen. (Biontech Pfizer nach Biontech Pfizer und Moderna nach Moderna), bei Personen unter 30 Jahren erfolgt eine Drittimpfung mit Biontech Pfizer. Da in der Ordination aus organisatorischen Gründen nur Impfungen mit Biontech Pfizer angeboten werden, müssen wir Personen über 30, die eine Grundimmunisierung mit Moderna erhalten haben an Kollegen (Impfordinationen Wien) oder an eine Impfstraße verweisen.

  • Bei Patienten zwischen 12 und 18 Jahren empfiehl das nationale Impfgremium eine Auffrischung ab 6 Monaten nach der 2ten Teilimpfung.​ Aufgrund der raschen Ausbreitung der Omicron Variante kann in Rücksprache auch eine off label Impfung nach 4 Monaten erfolgen.

  • Zwischen 2. und 3. Impfung ist zwingend ein Abstand von 120 Tagen notwendig, da sonst keine Eintragung als 3. Impfung im grünen Pass möglich ist und dies ist auch aus medizinischen Gründen nicht sinnvoll ist.

  • Genesene (Infektion durch PCR oder neutralisierende Antikörper (vor einer ersten Impfung) gegen SARS-CoV-2 gesichert) werden gebeten, per email eine Anfrage zu stellen, da eine Empfehlung bezüglich der Notwendigkeit eine Impfung vom Zeitpunkt der Infektion abhängt. (vor, zwischen oder nach der Grundimmunisierung)

  • Für Genese (Patienten mit durchgemachter PCR positiver COVID 19 Infektion) gilt folgende Empfehlung:

    • Bei COVID 19 Infektion länger als 6 Monate zurückliegend und bisher keiner Impfung wird eine Grundimmunisierung mit verfügbaren Impfstoffen empfohlen. Die 3te Impfung kann ab 6 Monate nach der 2ten Impfung erfolgen.​

    • Bei COVID 19 Infektion kürzer als 6 Monate zurückliegend und bisher keiner Impfung wird die Impfung ab 4 Wochen nach PCR/Genesung empfohlen, eine 2te Impfung soll 4 Monate ab der 1ten Impfung erfolgen.- Bei Reisetätigkeiten wird die 2te Impfung bereits 3-12 Wochen (Impfstoffabhängig) nach der 1ten Impfung empfohlen, da sonst die Einreise in andere Länder erschwert sein kann. Die 3te Impfung kann ab 6 Monate nach der 2ten Impfung erfolgen.

    • Bei COVID 19 Infektion zwischen 1ter und 2ter Teilimpfung ist eine zweite Impfung 4 Wochen nach Genesung empfohlen.

    • Bei COVID 19 Infektion nach 2 Teilimpfungen wird eine 3te Impfung kurz vor Ende der 180 Tage nach Genesung bzw. 6 Monate nach der 2ten Impfung empfohlen.

Mittlerweile wurde der Impfstoff von Biontech Pfizer auch für 5-11 Jährige zugelassen, aufgrund begrenzter Kapazitäten können wird derzeit keine Impfungen in dieser Altersgruppe in der Ordination anbieten, daher bitten wir Sie Ihren Kinderarzt zu kontaktieren oder melden Sie Ihre Kinder über Impfservice Wien zu einer Impfung an.

Ob und wann Novavax Imfpstoffe in den Ordinationen verfügbar sind ist derzeit leider noch nicht bekannt.

 

Überprüfung des Impferfolgs/ Antikörpertest

 

Sowohl von Seiten des Gesundheitsministeriums, als auch von Seiten des nationalen Impfgremiums wird eine Antikörperbestimmungen zur Bestätigung eines durch die Impfung induzierten Schutzes derzeit als nicht zielführend angesehen, daher ist es in der Ordination nicht möglich bei einer Blutabnahme Antikörper mitbestimmen zu lassen.

COVID 19 Antigentests und PCR Tests

 

In der Ordination können COVID 19 Antigentest und PCR Tests nur bei symptomatischen Patienten durchgeführt werden. Die Entscheidung ob eine Testung notwendig ist obliegt der Ärztin. Für Sie als Patient entstehen keine weiteren Kosten.